Der Segelclub Stäfa sieht die Förderung und Unterstützung des Juniorensegelns als eine seiner Hauptaufgaben.

Er stellt die Infrastruktur und die Trainer zur Verfügung und sorgt für ein regelmässiges Trainingsangebot vom Frühjahr bis zum Herbst. Es wird eine solide Grundausbildung auf den Klassen Optimisten, Laser, 420er und 29er angeboten. Für erfahrene Junioren wird ein spezielles Regattatraining durchgeführt. Pro Trainingsgruppe wird ein ausgebildeter Trainer eingesetzt. Jugendmitglieder und Junioren die sich für das Training angemeldet haben, sind verpflichtet, regelmässig am Training teilzunehmen und sich bei Krankheit beim Trainer abzumelden. Mitglieder der Regattagruppe verpflichten sich, an Regatten die durch den ZSV organisiert werden, teilzunehmen.
 

Ausbildung

Die Ausbildung wird wie folgt gegliedert:
Optimist Anfänger – Optimist Regatta – 420er / Laser – 29er

Die Regattagruppe der Optimisten werden vom Trainer und einer Hilfsperson (Eltern) an die Regatten begleitet. Boote und Trailer können gegen eine bescheidene Mietgebühr zur Verfügung gestellt werden. Für Schäden und verlorene Gegenstände haftet der Mieter. Ansprüche für ein „Spitzenboot“ das auch den Anforderungen des Regattierens auf höchstem Niveau entspricht, bestehen nicht und müssen wenn gewünscht, von den Jugendlichen selber gestellt werden.
 

Anschlussprogramm Swiss Sailing

Junioren die den Anforderungen der Klassenvereinigung (nach erfolgter Selektion durch Swiss Sailing) entsprechen, können ins Juniorenförderprogramm von Swiss Sailing aufgenommen werden, das allerdings auf privater Basis erfolgen muss. Bei entsprechendem Niveau der Optiregattagruppe können Selektionsregatten, die in der Schweiz ausgetragen werden, mit dem Trainer besucht werden.
 

Aufnahme Jugendmitglieder

Im Segelclub Stäfa kennen wir drei Kategorien von Jugendlichen:

  • Jugendfreimitglieder
  • Jugendmitglieder
  • Junioren

Jugendfreimitglieder sind unter 16 Jahre alt, und ihre Eltern sind Mitglieder des Clubs. Sie bezahlen keinen Mitgliederbeitrag. Sie können am Clubleben, z.B. an den Juniorentrainings, teilnehmen.

Die Jugendmitglieder sind ebenfalls unter 16 Jahre alt, ihre Eltern sind jedoch nicht Mitglieder des Clubs. Diese Jugendlichen nehmen an den Juniorentrainings teil und bezahlen einen jährlichen Mitgliederbeitrag von Fr. 180.--.

Die Junioren sind die über 16- und unter 26-jährigen Mitglieder des Segelclubs Stäfa. Juniorenmitglieder bezahlen in ihrem ersten Jahr eine einmalige Eintrittsgebühr von Fr. 300.-- (Clubhausbeitrag) und einen ordentlichen Beitrag von Fr. 180.--. Junioren sind stimmberechtigt und erhalten einen Schlüssel zum Clubhaus.

Jugendfrei- und Jugendmitglieder müssen sich mit dem zurückgelegten 16. Altersjahr aus eigenem Antrieb beim Präsidenten um die Aufnahme als Junioren im Segelclub Stäfa bemühen. Die Aufnahme findet an der nächsten Generalversammlung statt.

Interessierte Jugendliche melden sich bei der Juniorenverantwortlichen an. Nach einer zweimonatigen Probezeit, müssen sie beim Präsidenten ein Aufnahmegesuch stellen. Nach sorgfältiger Prüfung wird dann über die definitive Aufnahme an einer nächsten Vorstandssitzung entschieden. Junioren hingegen werden an der nächsten GV aufgenommen. Störende oder nicht motivierte Jugendliche werden abgewiesen und können auch später als Mitglieder vom Training ausgeschlossen werden.
 

Eltern

Der Club ist sehr dankbar, wenn interessierte Eltern zur Unterstützung der Trainer herangezogen werden können. Sehr hilfreich ist, wenn sie z.B. an auswärtige Opti-Regatten das beladen des Optitrailers übernehmen, und/oder auch für deren Transport zuständig sind. Wer keine Zugvorrichtung am Auto hat, kann den Personentransport übernehmen.

Die Eltern der 420er und 29er Segler sollten sich für die Regatten selber organisieren und wenn möglich den Transport für Boot und Mannschaft übernehmen.